Fragenkatalog BayLDA

Fragenkatalog BayLDA

BayLDA will Transparenz schaffen

Die Pressemitteilung macht deutlich, dass das BayLDA seine Aufgaben als Aufsichtsbehörde – auch mit Blick auf die neuen Herausforderungen durch die Datenschutz-Grundverordnung 2018 – ernst nimmt:

Es ist auch unsere Aufgabe als Datenschutzaufsichtsbehörde, in dieser Situation für so viel Transparenz wie möglich und auch Sicherstellung, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden, zu sorgen. Wir nehmen diese Herausforderung der DS-GVO mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln an und werden in dem Umfang, wie wir es können, beraten, damit Verstöße erst gar nicht passieren, aber auch nicht davor zurückschrecken, bei festgestellten Verstößen wirksame, verhältnismäßige und abschreckende Sanktionen auszusprechen, wie es die Datenschutz-Grundverordnung von uns verlangt,″

so Thomas Kranig, Präsident des BayLDA.

Der Fragebogen steht auf der Website des BayLDA zum Download bereit.

Fragebogen dient zur eigenen Überprüfung der Umsetzung

Mit dem Fragebogen will das BayLDA nach eigenen Angaben den Unternehmen ein Gefühl darüber vermitteln, wie das BayLDA ab Mai 2018 seine Prüfaktivitäten hinsichtlich der neuen Datenschutz-Grundverordnung gestalten will (Die anderen lokalen Überwachungsbehörden werden dies ähnlich gestalten). Gleichzeitig sollen die knapp 50 Punkte im Fragebogen Unternehmen als Grundlage für ihre eigene Überprüfung dienen, wie weit sie schon auf das neue europäische Datenschutzrecht vorbereitet sind*.

*je weniger Fragen Sie eindeutig mit JA beantworten können desto höher ist der Handlungsbedarf Ihres Unternehmens

Wenn Sie den Fragebogen an uns versenden, können sie auf Wunsch,
einen Termin für ein Aufklärungsgespräch vereinbaren. Sie werden automatisch in Kopie gesetzt und können dadurch sehen welche Daten wir von Ihnen bekommen.

Fragebogen zur Umsetzung der DS-GVO (erstellt vom BayLDA)

I. Struktur und Verantwortlichkeit im Unternehmen

Gibt es das Bewusstsein im Unternehmen, dass Datenschutz Chefsache ist, beispielsweise durch

Verfügt Ihr Unternehmen über einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten?

IV. Transparenz, Informationspflichten und Sicherstellung der Betroffenenrechte

Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. IT Consulting und Service Schulte sichert Ihnen zu, Ihre persönlichen Daten

Ihre persönlichen Daten für die Kommunikation

II. Übersicht über Verarbeitungen

III. Einbindung Externer

Hier noch einige ergänzenden Fragen

Es liegen schriftlich vor:

Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

IT Consulting und Service Schulte sichert Ihnen zu, Ihre persönlichen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage, für die Übersendung von Information und wenn gewünscht zur Anbahnung eines Vertrages zu nutzen. Die Daten werden nur an Dritte geben, wenn dies Bestandteil des Vertrages wird um diesen zu erfüllen (Behörden, Steuerberater, etc.). Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt. Detailliertere Informationen (ua. zu Speicher- und Löschfristen, Betroffenenrechte etc.) finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

IT-Consulting und Datenschutzbüro - Markus Schulte - Graf-Engelbert-Straße 67 - D-40489 Düsseldorf - Mobil 0151-12479963 - info(at)itschulte(dot)de - 2018 © Markus Schulte

Diese Website benutzt Cookies und Reichweitenmessungen, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.